Herzlich Willkommen

Den Einwurf „Herzlich Willkommen“ nutze ich (Andreas) gelegentlich im Einfühlsamen Zuhörkreis:

Wenn ich ab und zu zwischendurch „Herzlich Willkommen“ sage, dann ist das nicht nur eine Einladung an Euch, so wie ihr gerade seid. Es ist auch ein Dankeschön an Euch. Weil, wenn ihr Euch mit Eurer Andersartigkeit zeigt, fällt es mir leichter, auch mich ganz zu zeigen.

Vielleicht spricht einer wenig, ein anderer hat ein rotes Gesicht, wieder einer stört das Ticken der Uhr, während er gleichzeitig vorm offenen Fenster mit Straßenlärm sitzt und noch ein anderer zittert. Wie schön, dass ist, wenn alles da sein darf und willkommen ist. Da fühle ich mich ganz geborgen und angenommen. Danke, dass ihr da seid.

Diese Einladung (Ritual) kann vom Moderator / Anleiter eingeführt werden und bei Gefallen bald von jedem aus dem Kreis genutzt werden (nach dem all-leader-prinzip), um immer wieder sich selbst und die anderen liebevoll darauf aufmerksam zumachen, dass in diesem Kreis – entgegen vieler anderer Kontexte – Andersartigkeit nicht nur sein darf, sondern geachtet wird.

Allgemein